• Aktuelles
  • Neuer Geschäftsführer für die Wurzener Land-Werke

Neuer Geschäftsführer für die Wurzener Land-Werke

Dr. Norbert Vornehm

Dr. Norbert Vornehm

Geschäftsführer Wurzener Land-Werke GmbH

Norbert Vornehm neuer Geschäftsführer der Wurzener Land-Werke

Der Verwaltungsfachmann und erfahrene Stadtwerkechef übernahm jetzt Verantwortung für Daseinsvorsorge im Wurzener Land.

Die Gesellschafter der Wurzener Landwerke haben mit Wirkung zum 1.9.2019 Herrn Dr. Vornehm als neuen Geschäftsführer der Wurzener Landwerke GmbH berufen, da der bisherige Geschäftsführer, Herr Maron, seine Tätigkeit im Wurzener Land zum 31.8.2019 beendet.“

Wurzen, 18.09.2019. Das noch junge Unternehmen Wurzener Land-Werke GmbH, im Dezember 2016 von den vier Kommunen Wurzen, Bennewitz, Lossatal und Thallwitz gegründet, hat einen neuen Chef. Die Gesellschafterversammlung beschloss auf ihrer jüngsten Sitzung, die Bestellung von Dr. Norbert Vornehm. Er löst Mario Maron ab, der diese Funktion seit Oktober 2017 innehatte. Er hatte um seine Ablösung gebeten.

Bereits im Juni dieses Jahres war Norbert Vornehm die Geschäftsführung der WuLaWe Glasfaser GmbH übertragen worden. Diese Aufgabe hatte bis dahin der Bürgermeister der Gemeinde Thallwitz, Thomas Pöge, wahrgenommen. Die WuLaWe Glasfaser GmbH ist ein Tochterunternehmen der Wurzener Land-Werke. Sie hat die Aufgabe, dort, wo Bürger und Gewerbe bisher nur unzureichend mit einer leistungsfähigen Datenverbindung versorgt sind, diese Lücken mit einem Anschluss an das schnelle Glasfasernetz zu schließen.

Darüber hinaus hat die Stadt Wurzen Norbert Vornehm mit der Geschäftsführung der Wärmeversorgung Wurzen GmbH betraut. Dieses Unternehmen versorgt mehr als 3.000 Kunden mit Fernwärme und soll noch im laufenden Jahr als weiteres Unternehmen in die Wurzener Land-Werke integriert werden.

„Die Stadt Wurzen zusammen mit den Gemeinden Bennewitz, Lossatal und Thallwitz haben ein in Deutschland so umfassend bisher einmaliges Projekt kommunaler Zusammenarbeit auf den Weg gebracht. Ich möchte mithelfen, es zum Erfolg zu führen“, so Norbert Vornehm zur Begründung seines Engagements für die Daseinsvorsorge im Wurzener Land. Es sei alles andere als die Regel, dass Städte und Gemeinden so unmittelbar zusammenarbeiten, um die Bürgerinnen und Bürger mit Energie und Wärme und mit schnellem Internet zu versorgen. Er kann sich gut vorstellen, zukünftig für das Wurzener Land auch die Straßenbeleuchtung und Verkehrsleistungen zu organisieren oder das Abwasser zu sammeln und zu reinigen.

Norbert Vornehm weiß wovon er redet, schließlich hat er 20 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer und Aufsichtsrat kommunaler Unternehmen unter anderem in Kassel, Heidelberg und Gera gesammelt, war in der Stadt Köln tätig und von 2006 bis 2012 Oberbürgermeister von Gera. Er wurde 1955 in Stuttgart geboren, lebt und arbeitet seit einem Viertel Jahrhundert in Mitteldeutschland, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

 

Menü schließen